Zum Inhalt springen

Aktuelles zum KWG Breitbandausbau

  • Dezember 2017: Erstinformation aller KWG Stromnetzkunden und Gemeinden, sowie Umfragen und Datenerhebungen zur Erstellung eines Bauzeitplans
  • Jänner – März 2018: Erstinformation aller Internetprovider; erste Planung der Bauabschnitte
  • März – Juli 2018: Vorbereitung der Ausschreibung für Bauleistungen und Material; Verfeinerung der Planungen (u.a. Röhrchenplanung und Querungsplanungen wie z.B. ÖBB Trasse)
  • August 2018: Ausschreibung von Bauleistungen und Material

Was ist Breitband?

Breitband-Datennetze sind die Infrastruktur der Informationsgesellschaft. Die flächendeckende Versorgung bildet nicht nur das Rückgrat für wirtschaftliches Wachstum, sondern ist auch Voraussetzung für soziale, kulturelle, politische und gesellschaftliche Aktivitäten von jedem Menschen. Die Verfügbarkeit von Breitbandnetzen ist damit ein wesentlicher Standortfaktor und wichtig für die Entwicklung aller Regionen Österreichs. Insbesondere ist dies für die Regionen abseits großer Ballungszentren entscheidend.

Was macht KWG im Zusammenhang mit dem Breitbandausbau?

Wir haben es geschafft, eine Bundesförderzusage im Rahmen des Programms „Breitband 2020“ zu erhalten. Damit können wir den flächendeckenden Breitbandausbau in unserem Stromnetzgebiet in den nächsten Jahren beschleunigen und die Grundlage für eine schnelle Internetanbindung schaffen. Im Konkreten werden wir unser komplettes Mittelspannungsnetz (rd. 120 km in den Bezirken Vöcklabruck und Wels Land) mit Glasfaserkabel ausstatten. Die Umsetzung wird 2018 beginnen und soll bis spätestens Ende 2020 abgeschlossen sein.

Wir haben jahrzehntelange Erfahrung im Bau und Betrieb von Versorgungsinfrastruktur und wir wollen uns auf unsere Stärke in diesem Bereich konzentrieren. Als Infrastrukturbetreiber sehen wir unsere Rolle daher im Aufbau eines starken Rückgrats für die Breitbandversorgung der Bevölkerung im ländlichen Raum. Wir möchten jedoch aktuell keine aktive Rolle in der Endkundenversorgung mit Breitband Internet einnehmen, sondern unsere Glasfaserinfrastruktur Internetanbietern zur Verfügung stellen. Das heißt, dass unser Projekt an der jeweiligen Trafostation des KWG Stromnetzes endet und damit sind wir mit unserem Glasfasernetz bereits in Ihrer unmittelbaren Nähe. Die letzten Meter zu Ihnen bzw. die Internetversorgung selbst müssen dann z.B.: von einem Internetanbieter („Provider“) hergestellt werden.

Wie sehen der Zeitplan und die Bauabschnitte aus?

Wir haben unser Stromnetzgebiet in vier Abschnitte eingeteilt, in denen wir der Reihe nach unsere Glasfaserinfrastruktur errichten werden. Diese Abschnitte bzw. den Zeitplan haben wir auf Basis einer Umfrage unter den KWG Stromnetzkunden bzw. den berührten Gemeinden, welche wir Anfang 2018 durchgeführt haben, erstellt.

Aktueller Zeitplan (Juli 2018):

  • Ausschreibung Bauleistungen und Material: bis Ende Q3/2018
  • Baubeginn Abschnitt 1:  Q4/2018
  • Baubeginn Abschnitt 2:  Q2/2019
  • Baubeginn Abschnitt 3:  Q4/2019
  • Baubeginn Abschnitt 4:  Q2/2020
Bauabschnitte-Breitbandausbau
Bauabschnitte-Breitbandausbau

Kann ich etwas tun, um den Breitbandausbau zu beschleunigen?

Wir errichten unsere Infrastruktur nach dem festgelegten Zeitplan. Wichtig ist es, dass der Anschluss von unserer Trafostation zu Ihnen nach Hause gelegt wird. Dies erfolgt z.B. durch einen Internetanbieter.

Grundsätzlich kann man davon ausgehen, dass ein Internetanbieter umso rascher die notwendigen Anschlüsse in einer Ortschaft herstellen wird, je mehr Haushalte sich für einen Breitbandanschluss interessieren. Für Initiativen bietet Ihnen z.B.: auch das Breitbandbüro des Landes OÖ eine Unterstützung.

Wo finde ich weitere Informationen zum Thema Breitband?

Breitbandbüro OÖ
Programm Breitband 2020

Ansprechpartner bei KWG

Hr. Ing. Florian Reindl, 07673 6996 21, reindl(at)kwg.at