Zum Inhalt springen

Aktuelles zum KWG Breitbandausbau

  • Dezember 2017: Erstinformation aller KWG Stromnetzkunden und Gemeinden, sowie Umfragen und Datenerhebungen zur Erstellung eines Bauzeitplans
  • Jänner – März 2018: Erstinformation aller Internetprovider; erste Planung der Bauabschnitte
  • März – Juli 2018: Vorbereitung der Ausschreibung für Bauleistungen und Material; Verfeinerung der Planungen (u.a. Faserplanung und Querungsplanungen für ÖBB Trassen)
  • August 2018: Ausschreibung von Bauleistungen und Material
  • September 2018: Ausschreibung abgeschlossen
  • Oktober 2018: Projektvergabe: Die GLS-Energie wird unser Partner für die Errichtung unseres Breitbandnetzes
  • November 2018: Baustart in den Gemeinden Rüstorf und Bachmanning

Was ist Breitband?

Breitband-Datennetze sind die Infrastruktur der Informationsgesellschaft. Die flächendeckende Versorgung bildet nicht nur das Rückgrat für wirtschaftliches Wachstum, sondern ist auch Voraussetzung für soziale, kulturelle, politische und gesellschaftliche Aktivitäten von jedem Menschen. Die Verfügbarkeit von Breitbandnetzen ist damit ein wesentlicher Standortfaktor und wichtig für die Entwicklung aller Regionen Österreichs. Insbesondere ist dies für die Regionen abseits großer Ballungszentren entscheidend.

Was macht KWG im Zusammenhang mit dem Breitbandausbau?

Wir haben es geschafft, eine Bundesförderzusage im Rahmen des Programms „Breitband 2020“ zu erhalten. Damit können wir den flächendeckenden Breitbandausbau in unserem Stromnetzgebiet in den nächsten Jahren beschleunigen und die Grundlage für eine schnelle Internetanbindung schaffen. Im Konkreten werden wir unser komplettes Mittelspannungsnetz (rd. 120 km in den Bezirken Vöcklabruck und Wels Land) mit Glasfaserkabel ausstatten. Die Umsetzung hat im Jahr 2018 begonnen und soll bis spätestens Ende 2020 abgeschlossen sein.

Wir haben jahrzehntelange Erfahrung im Bau und Betrieb von Versorgungsinfrastruktur und wir wollen uns auf unsere Stärke in diesem Bereich konzentrieren. Als Infrastrukturbetreiber sehen wir unsere Rolle daher im Aufbau eines starken Rückgrats für die Breitbandversorgung der Bevölkerung im ländlichen Raum. Wir möchten jedoch aktuell keine aktive Rolle in der Endkundenversorgung mit Breitband Internet einnehmen, sondern unsere Glasfaserinfrastruktur Internetanbietern zur Verfügung stellen. Das heißt, dass unser Projekt an der jeweiligen Trafostation des KWG Stromnetzes endet und damit sind wir mit unserem Glasfasernetz bereits in Ihrer unmittelbaren Nähe. Die letzten Meter zu Ihnen bzw. die Internetversorgung selbst müssen dann von einem Internetanbieter („Provider“) hergestellt werden.

Wie sehen der Zeitplan und die Bauabschnitte aus?

Um von Beginn an eine hohe Versorgungszuverlässigkeit sicherstellen zu können, haben wir uns entschlossen, an einen bestehenden Datenhighway inmitten unseres Netzes  anzuschließen.

Für die Gemeinden Schlatt und Rüstorf gibt es bereits einen Anbieter, der zuerst die Ortschaften Breitenschützing und Kaufing ausbauen wird. Daher wurde der Bauzeitplan dahingehend abgeändert, dass dort bereits Mitte 2019 die ersten Kunden an das KWG Breitbandnetz angeschlossen werden können.

Aktueller Zeitplan (März 2019):

  • Jänner – Juni 2019: Bau der markierten Netzteile lt. Karte
  • Februar – April 2019: Prüfung (auf Mangelfreiheit) sämtlicher bestehender Leerverrohrungen im gesamten Netz
  • März – Mai 2019: Errichtung der Verteilerschränke bei unseren Trafostationen
  • Juli 2019: Inbetriebnahme der Anschlusspunkte in Breitenschützing und Kaufing
Bauabschnitte-Breitbandausbau
Bauabschnitte-Breitbandausbau

Welcher Anbieter baut in meiner Gemeinde aus?

In der nachfolgenden Tabelle sehen Sie den derzeit vorgesehenen Anbieter für  den Anschluss an das KWG Breitbandnetz. Der Anbieter stellt dabei die Verbindung zwischen dem KWG Breitbandnetz (Trafostation) und dem Hausanschluss her.

GemeindeHerstellung Hausanschluss
AichkirchenFiber Service OÖ
AtzbachExpert Nöhmer
BachmanningSLC iCable (UPC)*
Edt bei LambachExpert Nöhmer
ManningExpert Nöhmer
Neukirchen bei LambachEnergie AG Telekom*
NiederthalheimExpert Nöhmer
Oberndorf bei SchwanenstadtExpert Nöhmer
OffenhausenExpert Nöhmer
Ottnang am Hausruck
PennewangExpert Nöhmer
PilsbachExpert Nöhmer
PitzenbergExpert Nöhmer
PühretASAK Kabelmedien*
RedlhamExpert Nöhmer
RüstorfExpert Nöhmer
Rutzenham
SchlattExpert Nöhmer
SchwanenstadtExpert Nöhmer
Ungenachflashnet*
VöcklabruckExpert Nöhmer
Wolfsegg am Hausruck

Mit * gekennzeichnete Firmen werden nicht ans KWG Breitbandnetz anschließen.

Kann ich etwas tun, um den Breitbandausbau zu beschleunigen?

Wir errichten unsere Infrastruktur nach dem festgelegten Zeitplan. Wichtig ist es, dass der Anschluss von unserer Trafostation zu Ihnen nach Hause gelegt wird. Dies erfolgt durch einen Internetanbieter.

Grundsätzlich kann man davon ausgehen, dass ein Internetanbieter umso rascher die notwendigen Anschlüsse in einer Ortschaft herstellen wird, je mehr Haushalte sich für einen Breitbandanschluss interessieren. Für Initiativen bietet Ihnen z.B. auch das Breitbandbüro des Landes OÖ eine Unterstützung.

Besonders gut geeignet sind durch die Gemeinde organisierte Informationsabende unter Beisein eines potenziellen Anbieters.  Solche Startschüsse für Initiativen sind durchaus erfolgreich, wie aktuelle Beispiele aus den Gemeinden Schlatt und Pennewang zeigen. Die Bevölkerung war schnell davon überzeugt, jetzt in diese zukunftsweisende Technologie zu investieren. Somit wurde auch rasch ein Internetanbieter gefunden, der die Kundenanschlüsse errichten wird.

Wo finde ich weitere Informationen zum Thema Breitband?

Breitbandbüro OÖ
Programm Breitband 2020

Ihr Ansprechpartner bei KWG

Hr. Ing. Florian Reindl, 07673 6996 21, reindl(at)kwg.at