Zum Inhalt springen

Kostenlose E-Ladestation für die Gemeinde

Information zum Datenschutz

Die von Ihnen angegebenen Daten werden nur für den zum Zwecke der Bearbeitung Ihrer Kontaktaufnahme verarbeitet.
Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Kontakt: datenschutz(at)kwg.at

Felder mit * müssen verpflichtend ausgefüllt werden.

Kostenlose E-Ladestation für die Gemeinde!

Wir möchten das Angebot an E-Ladestationen für die Menschen in der Region erhöhen. Gemeinden, die sich bis 15. Mai 2018 bei uns bewerben, haben die Chance eine E-Ladestation mit zwei Ladeboxen für zumindest zwei Jahre kostenlos zur Verfügung gestellt zu bekommen. Wir werden bis zu 10 neue Ladestationen in den Bezirken Vöcklabruck, Wels Land und Gmunden errichten.

Zuständige Gemeindevertreter können Ihre Bewerbung an kwg(at)kwg.at Senden oder das Folgende Formular Nutzen:

Voraussetzungen (von der Gemeinde zu erbringende Leistungen):
  • Kostenloses zur Verfügung stellen eines zentralen Aufstellortes in der Gemeinde (vorzugsweise Ortsplatz).
  • Zwei Parkplätze müssen bei der E-Ladestation als Parkplätze für Elektrofahrzeuge gekennzeichnet werden (ein Halteverbot für andere Fahrzeuge ist nicht erforderlich). Die genaue Markierung (Farbe und Bild) wird von KWG vorgegeben.
  • Die Gemeinde trägt die Stromkosten. KWG Kunden dürfen Ihre Fahrzeuge kostenlos laden. Für andere Personen erfolgt die Abrechnung über das KWG Bezahlsystem „Paybull“ (die Erlöse daraus darf die Gemeinde einbehalten).
  • Es muss eine geeignete Messung für eine Leistung von 11-22 kW sichergestellt werden (in Abstimmung mit KWG oder dem örtlichen Netzbetreiber bzw. einem Elektriker).
  • Eventuell ist ein zusätzliches Netzbereitstellungsentgelt von der Gemeinde zu entrichten, falls die bisher erworbene Leistung nicht ausreicht.
  • Realisierung der Voraussetzungen und Errichtung der Ladestation bis Ende Q3/2018.
  • Spätestens Ende Mai nehmen wir mit allen ausgewählten Gemeinden Kontakt auf und stimmen den weiteren Zeitplan ab.

Kontakt für Fragen oder weitere Informationen: Ing. Florian Reindl, Technische Leitung: 07673 6996 21